10. - 11. November 2021 protekt

Herr Holger Berens

Vorstandsvorsitzender, Bundesverband für den Schutz Kritischer Infrastrukturen e.V. (BSKI)

Vita

Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes für den Schutz kritischer Infrastrukturen (BSKI), Leiter des Studiengangs Compliance and Corporate Security (LL. M.) an der Rheinischen Fachhochschule (RFH) in Köln und Leiter des Kompetenzzentrums für Internationale Sicherheit (KIS) an der RFH, Mitglied der Expertengruppe von DIGITAL SME und Vorsitzender des Ethic Advisory Board CIVILnEXt der EU im Bereich Informationssicherheit.

Kontakt

Vorstandsvorsitzender, Bundesverband für den Schutz Kritischer Infrastrukturen e.V. (BSKI)

Programmpunkte

10.11.2021 09:40 - 10:10 Plenum

Thomas Popp, Staatssekretär für Digitale Verwaltung und Verwaltungsmodernisierung, Mitglied der Sächsischen Staatsregierung, Amtschef der Sächsischen Staatskanzlei und Beauftragter für Informationstechnologie (CIO) des Freistaates Sachsen

Digitalisierung und Vernetzung schreiten immer weiter voran. Einerseits wird unser Leben dadurch komfortabler und es hilft uns in besonderen Situationen, wie z.B. in der Corona-Pandemie. Andererseits erhöhen zunehmende Abhängigkeiten das Risiko und das potentielle Ausmaß von Systemausfällen. KRITIS-Betreiber stellen für den Freistaat und das Funktionieren des hiesigen Gemeinwesens wesentliche Infrastrukturen bereit. Diese wollen wir ähnlich wie sächsische Verwaltungen unterstützen, Informationssicherheitsrisiken besser zu erkennen und abzuwehren. Dazu soll das sächsische Sicherheitsnotfallteam SAX.CERT als zentrale Sicherheitsinstanz der sächsischen Verwaltung beitragen.

Großer Saal
10.11.2021 10:10 - 10:50 Plenum

Prof. Dr. Dr. Lothar H. Wieler, Präsident, Robert Koch-Institut (RKI)

Das RKI ist die zentrale Einrichtung der Bundesregierung auf dem Gebiet der Krankheitsüberwachung und -prävention. Während der COVID-19-Pandemie, stand das RKI im besonderen Fokus der Öffentlichkeit. Das RKI hat die Aufgabe, wissenschaftlichen Grundlagen und Empfehlungen zu entwickeln, die den Entscheidungsträgern und den Mitarbeitern des Gesundheitswesens auf regionaler und lokaler Ebene als Entscheidungsgrundlage dienen. Das Robert Koch-Institut erfasst kontinuierlich die aktuelle COVID-19-Lage, bewertet alle Informationen und schätzt das Risiko für die Bevölkerung in Deutschland immer neu ein. Wir arbeiten wissenschaftlich und evidenzbasiert – das ist zentral für unsere Funktion als Berater der Bundesregierung und somit der Bevölkerung in Deutschland.

Großer Saal
10.11.2021 09:10 - 09:40 Plenum

Ministerialrat Andreas Reisen, Referatsleiter Cybersicherheit für Wirtschaft und Gesellschaft, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat

Die voranschreitende Digitalisierung von Wirtschaft, Gesellschaft und der Verwaltung ist von enormer Wichtigkeit. Die Informationssicherheit ist dabei wesentliche Grundvoraussetzung für deren Erfolg und Akzeptanz. Dies trifft besonders auf die Betreiber Kritischer Infrastrukturen – und auch auf Unternehmen im besonderen öffentlichen Interesse - zu. Die bestehenden gesetzlichen Vorgaben (IT-SIG 2.0, BSI - KritisV) sind daher in diesem Jahr aktualisiert worden. Diese Aktualisierungen müssen jetzt konsequent umgesetzt und fortgeschrieben werden, um auch weiterhin eine hohe Resilienz im Cyberraum zu erreichen. Es ist daher jetzt schon notwendig, mögliche neue Handlungsfelder zu identifizieren und zu bewerten. Erste Vorstellungen aus Sicht des Bundes sollen dazu detaillierter betrachtet und skizziert werden.

Großer Saal
11.11.2021 09:00 - 09:50 Plenum

Moderation: Holger Berens, Vorstandsvorsitzender, Bundesverband für den Schutz Kritischer Infrastrukturen e.V. (BSKI) Teilnehmer: Albrecht Prinz von Croy, Vizepräsident, Malteser Hilfsdienst e.V. Gerd Friedsam, Präsident, Technisches Hilfswerk (THW) Generalleutnant Martin Schelleis, Inspekteur der Streitkräftebasis und Nationaler Territorialer Befehlshaber

Großer Saal
10.11.2021 16:20 - 16:50 Plenum

Herbert Saurugg, Präsident, Österreichische Gesellschaft für Krisenvorsorge (GfKV)

Das Österreichische Bundesheer wie auch die Österreichische Gesellschaft für Krisenvorsorge erwarten binnen der nächsten fünf Jahre einen europaweiten Strom-, Infrastruktur- sowie Versorgungsausfall ("Blackout"). Dieses Szenario steht jedoch kaum wo in Europa auf der Tagesordnung. Dabei ist mit einer unfassbaren Katastrophe zu rechnen, auch weil es überall an den entsprechenden Vorsorgemaßnahmen fehlt. In Österreich sind inzwischen umfangreiche Aktivitäten angelaufen, auch wenn es noch viel zu tun gibt. Dieser Vortrag gibt einen Einblick über die österreichischen Aktivitäten.

Großer Saal
11.11.2021 09:50 - 10:20 Plenum

Jürgen Schreiner, Senior Account Manager, Myra Security GmbH

Millionen Menschen vertrauen täglich auf die Versorgung mit essenziellen Gütern - Ausfälle haben hier massive Folgen. Genau das macht kritische Infrastrukturen zu einem attraktiven Ziel für Cyberkriminelle, die KRITIS-Betreiber mit immer komplexeren Attacken erpressen. Erfahren Sie alles über Angriffsmuster, Angriffsarten und Schutzmaßnahmen, damit es gar nicht erst zum Worst Case kommt. Myra-Referent Jürgen Schreiner demonstriert anhand echter Fälle aus den Branchen Healthcare, Finance und Telekommunikation, wie man sich präventiv vor diesen Gefahren schützt.

Großer Saal
11.11.2021 15:30 - 16:15 Plenum

Moderation: Holger Berens, Vorstandsvorsitzender, Bundesverband für den Schutz Kritischer Infrastrukturen e.V. (BSKI) Teilnehmer: Dr. Christian Endreß, Geschäftsführer, ASW Bundesverband - Allianz für Sicherheit in der Wirtschaft e.V. Dr. Clemens Gause, Geschäftsführer, Verband für Sicherheitstechnik e.V. (VfS) Wilfried Joswig, Geschäftsführer, Verband für Sicherheitstechnik e.V. (VfS) Matthias Kober, Projektdirektor protekt, Leipziger Messe GmbH mit Kaffee und Snacks

Großer Saal
11.11.2021 10:20 - 10:50 Plenum

Dr. Christian Fenster, Senior-Technologieberater, Projektträger des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, VDI Technologiezentrum GmbH

Kritische Infrastrukturen haben eine zentrale Bedeutung für das Gemeinwesen in Deutschland. Der Schutz kritischer Infrastrukturen steht im Fokus vieler Förderprojekte des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Im Rahmen dieses Vortrags werden Fördermöglichkeiten für Forschungsprojekte zum Schutz kritischer Infrastrukturen aufgezeigt. Die Programme der Bundesregierung „DIGITAL.SICHER.SOUVERÄN“ und „Forschung für die zivile Sicherheit“ werden kurz vorgestellt und Hinweise zur Antragstellung gegeben.

Großer Saal