10. - 11. November 2021 protekt
24.08.2021 Protekt

Prävention und Nachsorge von Stressbelastungsreaktionen bei Führungs- und Einsatzkräften in Behörden und Unternehmen mit Sicherheitsaufgaben

Der professionelle Umgang mit extremen Stresssituationen ist ein Schlüsselaspekt der erfolgreichen Arbeit von Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben. Darüber hinaus besitzt er eine hohe sicherheitspolitische und gesundheitsökonomische Relevanz. Ein Vortrag am Eröffnungstag der protekt stellt einen multimodalen Ansatz des Stressmanagements vor.

Dieser Ansatz umfasst instrumentelle, regenerative und kognitive Dimensionen sowie Aufbaumodule für Führungs- und Einsatzkräfte mit spezifischen Aufgaben. Dabei wird die Relevanz des Trainings kognitiver Basisfunktionen für die Prävention und Nachsorge von Stressbelastungsreaktionen thematisiert.

Die Referentin, Frau Univ.-Prof. Dr. rer. nat. Martina Piefke, ist Inhaberin des Lehrstuhls für Neurobiologie und Genetik des Verhaltens im Department Psychologie der Fakultät für Gesundheit an der privaten Universität Witten/Herdecke. Darüber hinaus ist sie Senatsvertreterin und Vorsitzende des Habilitationsausschusses der Fakultät für Gesundheit.

Prof. Dr. rer. nat. Martina Piefke
Zurück zu allen Meldungen