10. - 11. November 2021 protekt
28.09.2021 Protekt

Erfahrungen zu den digitalen Angriffswellen: Wenn die Ransomware zweimal klingelt

Martin Wundram, Geschäftsführer der DigiTrace GmbH berichtet in seinem Vortrag am ersten Konferenztag im Track IT-Security über Erfahrungen zu digitalen Angriffswellen. Angemessene Maßnahmen und Prozesse für IT-Security sind grundsätzlich gut bekannt, wertvolle Rahmenwerke zum Teil bereits jahrelang verfügbar. Auch wirksame technische Lösungen bietet der Markt. Und doch fällt es uns offenbar noch zu oft schwer, im Alltag sowie im Ernstfall resilient zu sein, also das notwendige Schutzniveau zu wahren oder Schäden zumindest lokal zu begrenzen. Durch eine ganzheitliche und risikoorientierte Betrachtung von Mensch, Organisation und Technik lässt sich viel erreichen. Dazu gehört auch, aus Fehlern zu lernen, insbesondere aber aus Erfahrungen mit “echten” Angriffen.

Martin Wundram ist seit 15 Jahren als Sachverständiger für IT-Sicherheit sowie IT-Forensik tätig. Er führt seitdem auch Schulungen in diesen Fachgebieten durch. Er ist Lehrbeauftragter der Universität zu Köln und wird regelmäßig als Redner zu Vorträgen und als Gastdozent an anderen Universitäten eingeladen und veröffentlicht seit 13 Jahren als freier Autor Fachartikel. Als Penetrationstester greift er im Auftrag der Systembetreiber Krankenhäuser, Fahrzeuge, Produktionsanlagen oder ganz normale Büro-IT-Umgebungen auf der Suche nach IT-Sicherheitslücken an. Er unterstützt mit seinem Team bei der Bewältigung von IT-Sicherheitsvorfällen und klärt für behördliche wie private Auftraggeber Vorfälle durch Untersuchung digitaler Spuren auf. Als Wirtschaftsinformatiker verfügt er zudem über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung in Design und Entwicklung sicherer Software sowie im Internet Service Providing mit Fokus auf IT-Sicherheit.

Zurück zu allen Meldungen