10. - 11. November 2021 protekt

News

News

26.09.2019 Protekt

Round Table: Was ändert sich durch BSI-G 2.0?

Am ersten Tag der protekt 2019 findet eine Round-Table-Diskussion zu einem Thema statt, das Betreiber kritischer Infrastrukturen besonders beschäftigt: das bevorstehende IT-Sicherheitsgesetz 2.0. Es diskutieren Vertreter des Bundes, der Forschung sowie von betroffenen Unternehmen.

Die Diskussionsrunde knüpft an den ersten Vortrag auf der protekt 2019 von Ministerialrat Andreas Reisen, Referatsleiter CI 3 im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI), an, der sich mit der Fortentwicklung des Rechtsrahmens zum Schutz kritischer Infrastrukturen im IT-Sicherheitsgesetz 2.0 beschäftigt. Neben Reisen nimmt Prof. Sabine Radomski von der Hochschule für Telekommunikation Leipzig an der Runde teil. Dort ist sie seit fast 20 Jahren im Fachbereich Nachrichtentechnik tätig, wo sie unter anderem zu Software-Qualität und IT-Sicherheit forscht.

Ebenfalls teilnehmen wird Dr. Andreas Schönherr, der viele Jahre als Projekt-Consultant in deutschen und europäischen Krankenhäusern die individuelle Einführung von Krankenhausinformationssystemen betreute. Am Klinikum Chemnitz leitet er die Stabsstelle Konzerndatenschutz und arbeitet an einem Projekt mit, das die betriebliche Umsetzung der KRITIS-Anforderungen zum Ziel hat. Vervollständigt wird die Diskussionsrunde von Oliver Fein, Chief Security Officer bei der ESG Elektroniksystem- und Logistik GmbH und Vorstandsvorsitzender von ASIS Germany.

Moderiert wird die Diskussionsrunde von Holger Berens, Leiter KIS an der Rheinischen Fachhochschule Köln.

Quelle: Leipziger Messe GmbH

Zurück zu allen Meldungen