10. - 11. November 2021 protekt

News

News

26.06.2018 Protekt

KRITIS vs. Cybercrime: Ein Überblick über die Bedrohungslage

Aufgrund der Zunahme von Cybercrime in der Wirtschaft und Industrie spielen diese Verbrechen auch bei der Polizei eine immer größere Rolle. So betreibt das Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen das Kompetenzzentrum „Prävention Cybercrime für die Wirtschaft“, das mit Peter Vahrenhorst einen erfahrenen Kriminalhauptkommissar in diesem Bereich zur protekt schickt, um über die Cybercrime-Bedrohungslage für kritische Infrastrukturen zu sprechen.

Alles was eine moderne digitale Gesellschaft an informationstechnischen Nervensträngen hat, fällt unter die Definition kritische Infrastruktur. Stets schwebt bei Unternehmen die Bedrohung im Raum, dass Geräte durch Schadsoftware infiziert, Daten ausgespäht oder Konten geplündert werden könnten. Viele Betreiber kritischer Infrastrukturen versuchen, sich mit einer Firewall und Anti-Virenprogrammen gegen Angriffe aus dem Netz zu schützen. Oft genug bleiben diese Bemühungen aber erfolglos. Hat sich das Täterverhalten mit der Einführung des IT-Sicherheitsgesetzes verändert? Wie wirkt sich die geradezu explosionsartige Verbreitung des Internets der Dinge auf unsere Infrastrukturen aus? Welche Rolle spielt hier der Faktor Mensch? Mit diesen und weiteren Fragen zum Thema Cybercrime beschäftigt sich Vahrenhorst zur protekt 2018.

Zurück zu allen Meldungen