10. - 11. November 2021 protekt

News

News

24.06.2019 Protekt

Krisenszenario Stromausfall: Strategien für Vorbereitung und Bewältigung

Am 16. Juni kam es in Südamerika zu einem massiven Stromausfall, der ganz Argentinien und Uruguay sowie Teile Brasiliens, Chiles und Paraguays für mehrere Stunden lahmlegte. Solche Stromausfälle, insbesondere wenn sie länger anhalten, gelten als größte Gefahren für die Gesellschaft, da Elektrizität für alle KRITIS-Sektoren unentbehrlich ist. Deshalb widmet sich auf der protekt 2019 ein Vortrag explizit den Möglichkeiten zum Umgang mit einem langanhaltenden und flächendeckenden Stromausfall.

Als Referent führt Frieder Kircher durch den Vortrag. Er war 37 Jahre im Dienst der Berliner Feuerwehr in mehreren Funktionen. Seit 2009 ist er zusätzlich als Teilprojektleiter in den Forschungsprojekten TankNotStrom und KatLeuchttürme verantwortlich für wesentliche Beiträge zur Fortentwicklung der Strategien zur Bewältigung langanhaltender und flächendeckender Stromausfälle. Beim letzten Stromausfall in Berlin-Köpenick war er einer der Stabsleiter.

In seinem Vortrag beschreibt Kircher die Probleme, die bei einem flächendeckenden und langanhaltenden Stromausfall auftreten. Anschließend schlägt er Lösungsstrategien für eine künftige Vorbereitung und Bewältigung vor, insbesondere unter Berücksichtigung der Forschungsergebnisse aus TankNotStrom und KatLeuchttürme.

Zurück zu allen Meldungen