10. - 11. November 2021 protekt

News

News

05.11.2019 Protekt

Das Rechenzentrum als kritische Infrastruktur

Nach wie vor ist das Rechenzentrum für jede Institution eine kritische Einheit, von der jegliche geschäftliche Aktivität abhängt. Über die Jahre hinweg haben sich das Aussehen und die Ausstattung eines Rechenzentrums verändert. In seinem Vortrag erläutert Werner Metterhausen, Senior Berater bei Von Zur Mühlen’sche, wie ein passendes, normgerechtes und wirtschaftliches Rechenzentrum möglich ist.

Heutzutage kann bereits ein 19-Zoll-Rack die Funktion „Rechenzentrum“ innehaben. Ebenso sind die riesigen Komplexe der Cloudprovider Rechenzentren. Gemeinsam haben beide, dass die sichere Stromversorgung und die zuverlässige Klimatisierung vornehmste Ziele des Betriebs sind. Diese Versorgungstechnik ist wiederum die kritische Infrastruktur des Rechenzentrums.

Weil Rechenzentren so wichtig sind, gibt es Standards und Normen. Sie sollen den Stand der Technik definieren, hinterlassen aber an mancher Stelle eher Fragen. Wie überall spielt dann das Geld eine gewichtige Rolle. Wie kann das Unternehmen wirtschaftlich seine eigenen und auch fremde Ansprüche an IT-Services und die für diese Services angemessene Infrastruktur erfüllen? Und wie viele RZ werden dazu benötigt? Es stellt sich in der Summe die Frage: passend, normgerecht, wirtschaftlich - wie geht das zusammen?

Diese Themen zu einer passenden Lösung zusammen zu führen, ist ein Dauerthema beim Beratungsunternehmen Von Zur Mühlen’sche. Senior Berater Werner Metterhausen liefert anhand eines Praxisberichts Antworten auf diese Fragen. Zu seinen Tätigkeitsschwerpunkten gehören Tests und Zertifizierung von Rechenzentren, RZ-Konsolidierung (Standortbewertung), Business Continuity Management, IT-Notfallmanagement, Informationssicherheit und Datenschutz.

Quelle: Leipziger Messe GmbH

Zurück zu allen Meldungen