Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

    „Konzeption Zivile Verteidigung“ - Eine gute Idee und wann geht es denn los?

    14.11.18 | 10:00 – 10:45 Uhr

    Veranstaltungsort
    Weißer Saal
    Referent

    Leiter Unternehmenssicherheit, Berliner Wasserbetriebe
    Herr Hermann Kühne

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung

    Bei der Vorstellung der „Konzeption Zivile Verteidigung“ im Jahr 2016 betonte der damalige Bundesinnenminister Thomas de Maizière "Bei dem Konzept geht es um Vorsorge. Diese wird vor allem vom Staat gewährleistet".
    Damit bestätigt die Bundesregierung die ihr übertragene Verantwortung zum Schutz der Bevölkerung. Dieses Ziel kann die Bundesregierung aber nur durch tatkräftige Unterstützung der Betreiber Kritischer Infrastruktur bewältigen. Doch welche Rah-menbedingungen müssen verändert und/oder geschaffen werden, um diesen Ansprüchen gerecht zu werden?
    Denn eine gesamtgesellschaftliche Sicherheitsvorsorge - angesichts der heutigen Bedrohungsszenarien - beinhaltet unter anderem die Aufrechterhaltung des Betriebs von Kritischen Infrastrukturen. Ein flächendeckendes Business Continuity Management, Cyber Resilienz und Katastrophenvorsorge erhalten diese Handlungsfähigkeit, kosten aber Geld. Wie stellen sich die Berliner Wasserbetriebe dieser Herausforderung.

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten