Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

    Incident Response im KRITIS Bereich – wie hilft ein ISMS bei der Handhabung von Cybervorfällen

    13.11.19 | 14:00 – 15:30 Uhr

    Referent

    Manager, Warth & Klein Grant Thornton AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
    Herr Martin Bodenstein

    Manager, Warth & Klein Grant Thornton AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
    Herr Chris Lichtenthäler

    Sprachen:
    Deutsch
    Kurzbeschreibung

    Als durch das BSI geprüfter qualifizierter Advanced Persistent Threat (APT) Response Dienstleister zeigen wir Ihnen, wie Sie durch Aufstellung von Methoden, Verfahren und Regeln innerhalb eines Informations-Sicherheits-Management-Systems (ISMS) Cyber Incidents und deren Auswirkungen erfolgreich entgegenwirken können und die Schäden so gering wie möglich halten. Im Schwerpunkt stehen hierbei besonders die die kontinuierliche Verbesserung des ISMS, sowie die Strategien für das Incident Handling und das Business Continuity Management (BCM). Aufgrund der steigenden Anzahl von Cybervorfällen, werden wir im ersten Schritt Methoden und Vorgehensweisen zur Überwachung und zur frühzeitigen Erkennung von Sicherheitsrisiken sowie die Bestimmung von geeigneten Reaktionen in einem Computernetzwerk entwickeln. Im nächsten Schritt werden wir Vorgehensweisen zur Eindämmung sowie zur Löschung der Bedrohungen entwickeln und Methoden zur vollständigen Bereinigung der Systeme vorstellen. Der Workshop orientiert sich an unseren Erfahrungen aus der Praxis.

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten