Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

    Datenschutzmanagementsysteme in kritischen Infrastrukturen

    11.11.20 | 11:20 – 12:05 Uhr

    Art der Veranstaltung
    Track IT-Security
    Veranstaltungsort
    Großer Saal
    Kurzbeschreibung:

    Die Schutzziele der Informationssicherheit und des Datenschutzes „Verfügbarkeit, Authentizität, Vertraulichkeit und Integrität“ sind grundsätzlich deckungsgleich. Der Vortrag soll aufzeigen, wie ein sinnvolles, ganzheitliches DMS mit IMS unter den Vorgaben des ITSiG und der EU-DSGVO rechtssicher und praktikabel geplant, implementiert und gelebt werden kann.

    Gerade kritische Infrastrukturen sind darauf angewiesen, rechtssicher und „vernünftig“ d.h. auf das Unternehmen zugeschnittene Managementsysteme vorzuhalten. Kritische Infrastrukturen sollen ein ganzheitliches Konzept erarbeiten, das verschiedene Management-Aspekte erfasst, das über Informationssicherheit, Business Continuity Management, Risikomanagement und Krisenmanagement auch den Datenschutz erfasst. Maßgeblich ist auch ein Prüfbericht, der bestätigt, dass die Managementsysteme den rechtlichen Vorgaben entsprechen. Ein besonderer Aspekt hierbei sind auch die neuen Vorgaben der ISO 27701.

    Referent

    Rechtsanwältin, Scholz Datenschutzkanzlei; zert. Datenschutzbeauftragte (TÜV Nord), zert. Datenschutzauditorin (TÜV Süd)
    Frau Friederike Scholz

    Sprachen:
    Deutsch
    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2020. Alle Rechte vorbehalten