Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

    Konferenzprogramm protekt

    Themenschwerpunkte

    Das Konferenzprogramm bietet in übergreifenden Plenarvorträgen und im Impuls gebenden Keynote-Vortrag eine Plattform für Wissenstransfer und Vernetzung. Es zeigt die gesetzlichen Anforderungen auf und erläutert anhand konkreter Beispiele, was diese praktisch bedeuten und wie sie im Zusammenspiel der Akteure bewältigt werden können. Darüber hinaus werden Themen wie Bedrohungsszenarien, Krisenkommunikation, Managementprozesse oder die Personalauswahl für sensible KRITIS-Bereiche behandelt.

    In parallelen Tracks für die IT- und physische Sicherheit stehen jeweils Maßnahmen zu Krisenvorsorge, -management und -bewältigung im Fokus.

    Kongressprogramm

    • 13. November 2018

    • Eintreffen der Teilnehmer und Welcome Lounge

      13.11.18 | 08:30 – 09:15 Uhr

      Veranstaltungsort
      Ausstellung
      Sprachen:
      Deutsch
      button arrow
    • Begrüßung

      13.11.18 | 09:15 – 09:25 Uhr

      Veranstaltungsort
      Weißer Saal
      Referent

      Moderator
      Herr Holger Berens

      Geschäftsführer, Leipziger Messe GmbH
      Herr Markus Geisenberger

      Sprachen:
      Deutsch
      button arrow
    • Begrüßung und Keynote Schirmherr Freistaat Sachsen

      13.11.18 | 09:25 – 09:45 Uhr

      Art der Veranstaltung
      Plenum
      Veranstaltungsort
      Weißer Saal
      Referent

      Amtschef der Sächsischen Staatskanzlei und Beauftragter für Informationstechnologie (CIO) des Freistaates Sachsen, Sächsische Staatskanzlei
      Herr Thomas Popp

      Sprachen:
      Deutsch
      button arrow
    • Begrüßung und Keynote Schirmherr BMI

      13.11.18 | 09:45 – 10:05 Uhr

      Art der Veranstaltung
      Plenum
      Veranstaltungsort
      Weißer Saal
      Referent

      Parlamentarischer Staatssekretär, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat
      Herr Stephan Mayer

      Sprachen:
      Deutsch
      button arrow
    • KRITIS-Architektur 2.0

      13.11.18 | 10:05 – 10:45 Uhr

      Veranstaltungsort
      Weißer Saal
      Referent

      Referatsleiter CI 3 „Cybersicherheit für Wirtschaft und Gesellschaft“, Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI)
      Herr Ministerialrat Andreas Reisen

      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      Das BMI setzt als das für Kritische Infrastrukturen zuständige Bundesressort die wesentlichen politischen Impulse und Leitplanken, insbesondere im Bereich Cybersicherheit. Der Vortrag möchte für den Zuhörer vor allem ein umfassendes politisch-strategisches Bild zum KRITIS-Bereich zeichnen, vom Status quo bis hin zu strategischen Überlegungen für eine auch zukünftig robuste KRITIS-Architektur. Dabei gilt es, die verschiedenen Akteure in Ihrer jetzigen und zukünftigen Rolle zu beschreiben und die wichtigsten Frage zu adressieren. Welcher Akteur trägt welche Verantwortung? Wo endet die Verantwortlichkeit der Betreiber, wo beginnt der Verantwortungsbereich des Staates? Wie soll zukünftig mit den Herstellern und Zulieferern von IT-Systemen für KRITIS umgegangen werden? Was ist die Kernaufgabe des Bundes, welche Aufgabe kommt dabei den Ländern zu? Hat sich der kooperative Ansatz des IT-Sicherheitsgesetzes bewährt oder ist dies eine Einladung an „Regulierungsverweigerer“? Wie können wir die zunehmende IT-Vernetzung weg von der klassischen Infrastruktur abbilden (z. B. im Logistikbereich)?

      button arrow
    • Kaffeepause + Networking

      13.11.18 | 10:45 – 11:15 Uhr

      Veranstaltungsort
      Ausstellung
      Sprachen:
      Deutsch
      button arrow
    • KRITIS vs. Cybercrime. Ein Überblick über die Bedrohungslage

      13.11.18 | 11:15 – 12:00 Uhr

      Art der Veranstaltung
      Track IT-Security
      Veranstaltungsort
      Händel-Saal
      Referent

      Kriminalhauptkommissar, Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen, Prävention Cybercrime für die Wirtschaft, Cybercrime Kompetenzzentrum
      Herr Peter Vahrenhorst

      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      Das am 12. Juni 2015 vom Bundestag verabschiedete IT-Sicherheitsgesetz ist am 25. Juli 2015 in Kraft getreten. Alles was eine moderne digitale Gesellschaft an
      informationstechnischen Nervensträngen hat, fällt unter die Definition kritische Infrastruktur. Aber was hat sich hier wirklich geändert?

      Stets ist da die Bedrohung, dass Geräte durch Schadsoftware infiziert, Daten ausgespäht oder Konten geplündert werden. Viele Unternehmen versuchen sich mit einer Firewall und Anti-Virenprogrammen gegen Angriffe aus dem Netz zu schützen. Oft genug bleiben diese Bemühungen aber erfolglos.

      Hat sich das Täterverhalten mit der Einführung des Gesetzes verändert?
      Wie wirkt sich die geradezu explosionsartige Verbreitung des Internets der Dinge auf unsere Infrastrukturen aus?
      Welche Rolle spielt hier der Faktor Mensch?

      button arrow
    • Vernetzung von Sicherheitssystemen in einer digitalen Welt

      13.11.18 | 11:15 – 12:00 Uhr

      Art der Veranstaltung
      Track Corporate-Security
      Veranstaltungsort
      Telemann-Saal
      Referent

      Life Cycle Manager Security, Siemens AG Building Technologies Division
      Herr Lars Pietzker

      Special Engineer, Siemens AG Building Technologies Division
      Herr Albrecht Sauter

      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      Die moderne Technik macht‘s möglich, intelligente Vernetzung von Sicherheitssystemen um frühzeitig Gefahren zu erkennen und die Fehlalarmquote zu minimieren. Ist das so einfach oder lauern jetzt die Gefahren wo anders? Eine ganzheitliche Gefahrenbetrachtung aller beteiligten Gewerke von der Planung, über die Realisierung, bis zum Service ist unbedingt erforderlich. Wir geben ihnen Denkanstöße dazu.

      button arrow
    • Praxisvortrag zur Nachweiserbringung des §8a BSIG

      13.11.18 | 12:00 – 12:45 Uhr

      Art der Veranstaltung
      Track IT-Security
      Veranstaltungsort
      Händel-Saal
      Referent

      Chief Information Security Officer, DENIC eG
      Herr Boban Kršić

      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      Als Betreiberin einer kritischen Anlage im Sinne der BSI-KritisV hat DENIC erfolgreich die Umsetzung des IT-Sicherheitsgesetzes und Nachweiserbringung gemäß §8a BSIG gegenüber dem Gesetzgeber im Mai 2018 erfolgreich durchgeführt.
      Der Vortrag soll einen Praxisbericht für ein Unternehmen aus dem IKT Sektor darstellen, dass als Betreiber einer kritischen Anlage im Sinne der BSI-KritisV erfolgreich die Umsetzung des IT-Sicherheitsgesetzes anhand von internationalen Normen und Standards durchgeführt hat und den Nachweis gemäß §8a BSIG gegenüber dem Gesetzgeber erfolgreich erbracht hat.

      button arrow
    • Sicherheits-Technik im Umfeld kritischer Infrastrukturen intelligentund sicher integrieren: aktuelle Beispiele aus der Einbruchmelde- und Video-Technik sowie Drohnen-Detektion und Drohnen-Abwehr

      13.11.18 | 12:00 – 12:45 Uhr

      Art der Veranstaltung
      Track Corporate-Security
      Veranstaltungsort
      Telemann-Saal
      Referent

      Sachverständiger für Sicherheitstechnik, Sachverständigenbüro Markus Piendl
      Herr Markus Piendl

      Geschäftsführer, Freihoff Sicherheitsservice GmbH
      Herr Frank Pokropp

      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      Insbesondere im Umfeld kritischer Infrastrukturen ist verlässliche Sicherheits-Technik unverzichtbar.
      Frank Pokropp und Markus Piendl zeigen anhand echter Anwendungsfälle aus den Bereichen der
      Einbruch- und Video-Technik sowie Drohnen-Detektion und Drohnen-Abwehr wie Sicherheits-Technik
      installiert, konfiguriert, übertragen und ausgewertet werden muss, um im Ernstfall richtig zu reagieren.
      Ein Ausblick auf neue Standards rundet den Vortrag, der unter dem Motto „aus der Praxis für die Praxis“
      steht, ab.

      button arrow
    • Mittagspause + Networking - parallel Kurzvorträge in der Pitching Corner

      13.11.18 | 12:45 – 14:15 Uhr

      Veranstaltungsort
      Ausstellung
      Referent
      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      Nach der erfolgreichen Premiere zur protekt 2017 wird es auch in diesem Jahr wieder die Pitching Corner geben. Aussteller der protekt können diese attraktive Plattform nutzen, um sich den Konferenzteilnehmern, potentiellen Kunden und möglichen Geschäftspartnern zu präsentieren. Im Fokus der Kurzpräsentation steht der Mehrwert der Aussteller zum Schutz kritischer Infrastrukturen – egal ob IT-Sicherheit oder physische Sicherheit. Es dürfen neue Ideen, Referenzen und Unternehmensziele vorgestellt werden.

      button arrow
    • Gefahrenmanagementsysteme - Merkmale effizienter Bedienoberflächen

      13.11.18 | 14:15 – 15:00 Uhr

      Art der Veranstaltung
      Track Corporate-Security
      Veranstaltungsort
      Telemann-Saal
      Referent

      Sicherheitstechnik und -konzepte, DATEV eG
      Herr Christian Wilhelm

      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      Integrierte Gefahrenmanagementsysteme sind in der heutigen Zeit Kernelemente und Hauptarbeitsmittel moderner Sicherheitszentralen. Ihrer Bedienung fällt in Zeiten der fortlaufenden Digitalisierung von Anlagen und Prozessen ein besonderes Augenmerk zu. Dabei liegt die größte Herausforderung für die Anwender solcher Systeme in der schnellen und effizienten Bedienung, um geeignete (Sicherheits-)Maßnahmen richtig und ohne zeitlichen Verzug einleiten zu können. Diesem Anspruch stehen oft komplexe Systemstrukturen und zahlreiche, unterschiedliche Funktionen des Gefahrenmanagementsystems gegenüber. Der Vortrag soll Erfahrungswerte und best practice-Ansätze zur Verbesserung der GUI sowie der optimalen Einbindung aller vorhandenen Systeminformationen und -funktionen darstellen.

      button arrow
    • Prüfungen gemäß Stand der Technik IT Sicherheitsgesetz

      13.11.18 | 14:15 – 15:00 Uhr

      Art der Veranstaltung
      Track IT-Security
      Veranstaltungsort
      Händel-Saal
      Referent

      Head of Information Security, National Security Officer (NSO), Microsoft Deutschland
      Herr Michael Kranawetter

      Sprachen:
      Deutsch
      button arrow
    • IT-Sicherheit – ein kritischer Erfolgsfaktor Single Point of Contact (SPoC) – Best Practice am Beispiel Versicherungswirtschaft

      13.11.18 | 15:00 – 15:45 Uhr

      Art der Veranstaltung
      Track IT-Security
      Veranstaltungsort
      Händel-Saal
      Referent

      Leiter Betriebstechnik, Digitalisierung und IT, Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.
      Herr Patrik Maeyer

      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      IT-Sicherheit ist ein kritischer Erfolgsfaktor der Versicherungswirtschaft. 2010 Gründung des Krisenreaktionszentrum für IT-Sicherheit der deutschen Versicherungswirtschaft (LKRZV) als erstes SPoC. 2018 Weiterentwicklung zur Gemeinsamen Übergeordneten Ansprechstelle (GÜAS) gemäß IT-Sicherheitsgesetz. Gemeinsame Erarbeitung von Krisenplänen mit den Staatsanwaltschaften Cybercrime und den Landeskriminalämtern in NRW und Baden-Württemberg.

      button arrow
    • BIM – Building Information Modeling - Digitaler Zwilling. BIM in der Sicherheitstechnik: Aktueller Stand aus Sicht eines Fachplaners

      13.11.18 | 15:00 – 15:45 Uhr

      Art der Veranstaltung
      Track Corporate-Security
      Veranstaltungsort
      Telemann-Saal
      Referent

      Geschäftsführer, Groben Ingenieure GmbH
      Herr Markus Groben

      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      Das Thema BIM – Building Information Modeling ist derzeit das bestimmende Thema, wenn es um Digitalisierung im Bauwesen geht.
      Der Vortag beschäftigt sich mit folgenden Themen bzw. Fragestellungen:

      • BIM im Planungsprozess,
      • Das Konzept des Digitalen Zwillings,
      • Welche BIM- Datenmodelle gibt es?
      • Wie plant man sicherheitstechnische Anlagen im digitalen Gebäudemodell?
      • Wie sieht eine Interaktive Planung mit einem BIM- Planungswerkzeug
      • Wo befindet sich BIM in der Sicherheitstechnik heute?
      • Was bringt BIM?

      button arrow
    • Kaffeepause + Networking

      13.11.18 | 15:45 – 16:15 Uhr

      Veranstaltungsort
      Ausstellung
      Sprachen:
      Deutsch
      button arrow
    • Vorstellung des Forschungsprojektes ReKom-S anhand des Praxisbeispiels „Werkfeuerwehr"

      13.11.18 | 16:15 – 17:00 Uhr

      Veranstaltungsort
      Weißer Saal
      Referent

      Wissenschaftlicher Angestellter, Berufsfeuerwehr der Landeshauptstadt Hannover
      Herr M.Eng. Tom Hasport

      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      Ziel des Projekts ReKom-S ist es, anhand von Praxisbeispielen die Möglichkeiten der Übernahme von Sicherheitsleistungen durch kommunale Einrichtungen zu ermitteln. Dass dies möglich ist, hat die Feuerwehr Hannover mit der Übernahme einer Werkfeuerwehr Tätigkeit bewiesen. Darauf aufbauend wird nach weiteren Sicherheitsleistungen geforscht, die von einer Kommune (Re-)Kommunalisiert werden können.
      Seit 2011 übernimmt die Feuerwehr Hannover in zwei Stufen die Aufgaben des abwehrenden Brandschutzes für die drei Standorte eines Industrieunternehmes. Dabei werden Teile der bisherigen Werkfeuerwehr des Unternehmens in die städtische Berufsfeuerwehr Hannover integriert. Das Unternehmen finanziert der Stadt dabei künftig Personal- und Sachkosten für den abwehrenden Brandschutz in ihren Werken sowie den Bau einer neuen Feuer- und Rettungswache nahe eines Standortes.
      Anschließend werden noch neue Forschungsergebnisse und Ideen aus dem Projekt ReKom-S vorgestellt.

      button arrow
    • Round Table: Integrierte Sicherheit - Schnittstelle Mensch und Technik

      13.11.18 | 17:00 – 17:45 Uhr

      Veranstaltungsort
      Weißer Saal
      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      Marcus Beyer, Advisory Lead Resilient Workforce, DXC Technology (Schweiz)
      Wilfried Joswig, Geschäftsführer, Verband für Sicherheitstechnik e.V.
      Michael Kranawetter, Head of Information Security, National Security Officer (NSO), Microsoft Deutschland
      Herbert Saurugg, Experte für die Vorbereitung auf den Ausfall lebenswichtiger Infrastrukturen
      Peter Vahrenhorst, Kriminalhauptkommissar, Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen, Prävention Cybercrime für die Wirtschaft, Cybercrime Kompetenzzentrum

      button arrow
    • Get-together

      13.11.18 – 18.11.18 | 18:00 – 05:35 Uhr

      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      Wagen Sie ab 18:00 Uhr einen Blick in die fantastischen Weiten der artenreichen Tropenerlebniswelt Gondwanaland und
      genießen Sie im Restaurant Patakan die kulinarischen Geheimnisse Asiens mit exotischen Köstlichkeiten.
      Aufgrund begrenzter Kapazitäten bitten wir um Ihre verbindliche Anmeldung bis 5. November 2018.

      button arrow
    • 14. November 2018

    • Get-together

      13.11.18 – 18.11.18 | 18:00 – 05:35 Uhr

      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      Wagen Sie ab 18:00 Uhr einen Blick in die fantastischen Weiten der artenreichen Tropenerlebniswelt Gondwanaland und
      genießen Sie im Restaurant Patakan die kulinarischen Geheimnisse Asiens mit exotischen Köstlichkeiten.
      Aufgrund begrenzter Kapazitäten bitten wir um Ihre verbindliche Anmeldung bis 5. November 2018.

      button arrow
    • Eintreffen der Teilnehmer und Welcome Lounge

      14.11.18 | 08:30 – 09:00 Uhr

      Veranstaltungsort
      Ausstellung
      Sprachen:
      Deutsch
      button arrow
    • Social Engineering – die psychologische Risikokomponente in Zeiten von Cyber Crime

      14.11.18 | 09:00 – 09:40 Uhr

      Veranstaltungsort
      Weißer Saal
      Referent

      Advisory Lead Resilient Workforce, DXC Technology (Schweiz)
      Herr Marcus Beyer

      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      Alle reden von Cyber Crime, den Angriffen aus dem Netz, von Cyber Kriminellen und illegalen Malwarekäufen im DarkNet – und verliert vielleicht dabei die physischen, manipulativen und analogen Angriffsmethoden völlig aus den Augen. Man wiegt sich gar in einer Scheinsicherheit, da das Böse nur noch im Cyberraum zu verorten ist. Aus den Augen - aus dem Sinn? Natürlich funktioniert Social Engineering genau so gut wie immer schon. Die sozialen Einfalltore bei den Mitarbeitenden sind sperrangelweit offen – und werden auch weiterhin ausgenutzt. Marcus Beyer berichtet über Fälle und Szenarien aus seiner Zeit als Social Engineer und versucht den Bogen zu spannen zu Angriffsmethoden von heute – denn Beides in der Kombination – also Analog und Digital – sind den James-Bond-liken Spionagetechniken haushoch überlegen. Er berichtet über Fälle aus KRITIS-Unternehmen – anonymisiert – und den daraus getroffenen Lehren und Maßnahmen in den jeweiligen Organisationen.

      button arrow
    • Europe facing Cyberwar

      14.11.18 | 09:40 – 10:00 Uhr

      Veranstaltungsort
      Weißer Saal
      Referent

      Director Presales & Consulting, Panda Security
      Herr Andree Bergner

      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      Die Welt befindet sich in einem neuen Krieg: Militärische Erstschläge erfolgen heute nicht mehr mittels konventioneller Waffen, sondern durch digitale Angriffsmethoden. Die modernen Waffen sind Fake-News, Cyber-Erpressung, sowie Raub, Spionage und Sabotage auf Basis von Schadcodes, die Lücken in unseren digitalen Systemen ausnutzen. Hauptakteure im modernen Cyber-Krieg sind Russland, China und die USA. Doch welche Rolle spielt Europa? Und was müssen wir tun, um uns gegen die Risiken, die sich aus der weltweiten Vernetzung ergeben, zu wappnen?

      button arrow
    • „Konzeption Zivile Verteidigung“ - Eine gute Idee und wann geht es denn los?

      14.11.18 | 10:00 – 10:45 Uhr

      Veranstaltungsort
      Weißer Saal
      Referent

      Leiter Unternehmenssicherheit, Berliner Wasserbetriebe
      Herr Hermann Kühne

      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      Bei der Vorstellung der „Konzeption Zivile Verteidigung“ im Jahr 2016 betonte der damalige Bundesinnenminister Thomas de Maizière "Bei dem Konzept geht es um Vorsorge. Diese wird vor allem vom Staat gewährleistet".
      Damit bestätigt die Bundesregierung die ihr übertragene Verantwortung zum Schutz der Bevölkerung. Dieses Ziel kann die Bundesregierung aber nur durch tatkräftige Unterstützung der Betreiber Kritischer Infrastruktur bewältigen. Doch welche Rah-menbedingungen müssen verändert und/oder geschaffen werden, um diesen Ansprüchen gerecht zu werden?
      Denn eine gesamtgesellschaftliche Sicherheitsvorsorge - angesichts der heutigen Bedrohungsszenarien - beinhaltet unter anderem die Aufrechterhaltung des Betriebs von Kritischen Infrastrukturen. Ein flächendeckendes Business Continuity Management, Cyber Resilienz und Katastrophenvorsorge erhalten diese Handlungsfähigkeit, kosten aber Geld. Wie stellen sich die Berliner Wasserbetriebe dieser Herausforderung.

      button arrow
    • Kaffeepause + Networking

      14.11.18 | 10:45 – 11:15 Uhr

      Veranstaltungsort
      Ausstellung
      Sprachen:
      Deutsch
      button arrow
    • Die Digitalisierung kritischer Infrastrukturen mit IT-Sicherheit ermöglichen

      14.11.18 | 11:15 – 12:00 Uhr

      Art der Veranstaltung
      Track IT-Security
      Veranstaltungsort
      Händel-Saal
      Referent

      Leiter Bereich Industrial Engineering, secunet AG
      Herr Markus Wolf

      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      Digitalisierung, Automation, Vernetzung - ohne läuft heutzutage nichts mehr. Besonders Bertreiber Kritischer Infrastrukturen profitieren von den Möglichkeiten, die diese Entwicklung mit sich bringt. Doch die Herausforderungen, insbesondere im Hinblick auf IT-Sicherheit, dämpfen die Euphorie. Denn um in den Genuss der Vorteile durch die Digitalisierung zu kommen, müssen Bertreiber ihre Systeme vernetzen und dies wiederum birgt neue Risiken.
      Im Vortrag erfahren Sie, welche Grundlagen geschaffen werden müssen und wie die Risiken reduziert werden können, um angemessen auf die Digitalisierung vorbereitet zu sein. Dabei werden tatsächliche Vorfälle und Beispiele im Bereich KRITIS verwendet, um die Komplexität der Handlungsfelder nachvollziehbar und verständlich zu machen.

      button arrow
    • Biometric authentication for critical infrastructure access control

      14.11.18 | 11:15 – 12:00 Uhr

      Art der Veranstaltung
      Track Corporate-Security
      Veranstaltungsort
      Telemann-Saal
      Referent

      senior researcher, competence center “Smart Living & Biometric Technologies”, Fraunhofer IGD
      Herr Dr. Naser Damer

      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      Biometric technologies have significantly advanced over the past years. This has paved the way for a wider spread deployment by governments, commercial entities, and individuals on daily used devices. Applying biometrics for the security of critical infrastructure is commonly performed as a second authentication factor, alongside token-based authentication. The performance of such solutions depend largely on the individual underlying systems, such as the biometric system, robustness to vulnerabilities such as direct (spoofing) or indirect attacks, and the strength of privacy preservation techniques. The recently published CEN/TS 17261:2018 is concerned with the performance-based testing of biometric authentication for automated access control systems, in particular for physical access control to controlled areas of critical infrastructure. This talk will discuss the general use of biometrics authentication in critical infrastructure, with a focus on recent advances and performance testing standards.

      button arrow
    • Den vernetzten Patienten auf dem Radar behalten: IT-Sicherheit nach KRITIS im hochautomatisierten Klinikumfeld

      14.11.18 | 12:00 – 12:45 Uhr

      Art der Veranstaltung
      Track IT-Security
      Veranstaltungsort
      Händel-Saal
      Referent

      Manager Information Security Solutions, Sopra Steria Consulting
      Herr Torben Klagge

      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      Dieser Vortrag beschreibt die Erfahrungen aus unseren laufenden Projekten mit zwei Uni-Kliniken zur Umsetzung der Anforderungen des IT-Sicherheitsgesetzes (IT-SiG / KRITIS) - speziell denen nach ISO 27001, der branchenspezifischen ISO 27799, sowie der Absicherung nach dem „Stand der Technik“. Die Beschreibung der bereits getroffenen interdisziplinären Maßnahmen und Lösungen, aber auch das bis Juli 2019 angestrebte Zielbild zur Realisierung aller KRITIS-Vorgaben sind die Eckpunkte dieses Vortrags. Es werden daher auch nicht nur die klassischen IT-Themen beleuchtet, sondern auch alle weiteren unter die kritische Dienstleistung fallenden Systeme und Prozesse – von der Medizintechnik bis zu den relevanten Prozessen der Personalverwaltung. Insbesondere Klinikmanager und IT-Verantwortliche mit ähnlichen KRITIS-Projekten bekommen an einem praktischen und funktionierenden Beispiel vorgestellt, wie Kliniken sich den umfangreichen prozessualen und technischen Vorgaben des IT-SiG strukturiert nähern und die Anforderungen umsetzen können.

      button arrow
    • Warum Sicherheits- und Risikobetrachtungen in einer zunehmend vernetzteren Welt nicht mehr ausreichen. Robustheit und Resilienz als unverzichtbare komplementäre Ansätze

      14.11.18 | 12:00 – 12:45 Uhr

      Art der Veranstaltung
      Track Corporate-Security
      Veranstaltungsort
      Telemann-Saal
      Referent

      Experte für die Vorbereitung auf den Ausfall lebenswichtiger Infrastrukturen
      Herr Herbert Saurugg

      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      Ein europaweiter Strom- und Infrastrukturausfall ("Blackout") würde unsere Gesellschaft rasch an die Grenze der Belastbarkeit bringen. Trotz der steigenden Sicherheitsvorkehrungen sollten wir in näherer Zukunft mit einem solchen Ereignis rechnen. Denn durch die steigende Vernetzung ("Digitalisierung") steigt nicht nur die Komplexität, sondern auch die Verwundbarkeit von technischen Systemen und die von uns Menschen. Die zunehmend größer werdende Komplexitätslücke ist nicht mehr mit unseren bisherigen Denk- und Lösungsansätzen beherrschbar. Gleichzeitig können wir im Umgang mit komplexen Systemen sehr viel von der Natur lernen. Alles was wir heute an lebendiger Natur sehen, hat sich über eine lange Entwicklungsgeschichte bewährt und durchgesetzt. Ein Blick über den Tellerrand ist daher mehr als angebracht.

      button arrow
    • Mittagspause + Networking

      14.11.18 | 12:45 – 14:00 Uhr

      Referent
      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      Nach der erfolgreichen Premiere zur protekt 2017 wird es auch in diesem Jahr wieder die Pitching Corner geben. Aussteller der protekt können diese attraktive Plattform nutzen, um sich den Konferenzteilnehmern, potentiellen Kunden und möglichen Geschäftspartnern zu präsentieren. Im Fokus der Kurzpräsentation steht der Mehrwert der Aussteller zum Schutz kritischer Infrastrukturen – egal ob IT-Sicherheit oder physische Sicherheit. Es dürfen neue Ideen, Referenzen und Unternehmensziele vorgestellt werden.

      button arrow
    • Künstliche Intelligenz (KI) in der Sicherheitstechnik

      Faszination vs. Mehrwert am Beispiel Videoanalyse

      14.11.18 | 14:00 – 14:45 Uhr

      Art der Veranstaltung
      Track Corporate-Security
      Veranstaltungsort
      Telemann-Saal
      Referent

      Geschäftsführer, Unterberger Consult
      Herr Albert Unterberger

      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      • Welchen Mehrwert kann KI im Unterschied zur klassischen Bildverarbeitung bieten
      • Neue Methoden der intelligenten Videoanalyse auf der Basis von Deep-Learning (KI)
      • Generieren und Umgang mit Metadaten
      • Erzeugung von Bewegungsprofilen
      • Forensische Videoanalyse
      • Beispiele

      button arrow
    • Post-Quanten-Kryptographie - Implikationen der zweiten Quantenrevolution für kritische Infrastrukturen - heute

      14.11.18 | 14:00 – 14:45 Uhr

      Art der Veranstaltung
      Track IT-Security
      Veranstaltungsort
      Händel-Saal
      Referent

      Leiter Fraunhofer-Gruppe Cybersicherheit für KRITIS, Fraunhofer IOSB-AST
      Herr Prof. Dr. Jörg Lässig

      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      Bei der Entwicklung von Quantencomputing-Technologien (QCT) wurden in den letzten Jahren erhebliche Fortschritte erzielt, so dass in 2018 mit prototypischen Maschinen der Größenordnung von ca. 50-75 Qubit gerechnet wird. Noch bestehen große Einschränkungen der Technologie, die einer kommerziellen Anwendung im Wege stehen – etwa bzgl. der Fehlerraten. Auch ist die weitere (zeitliche) Entwicklung im Detail schwer abzuschätzen, aber die Verfügbarkeit von praktisch anwendbaren Maschinen innerhalb der nächsten 5-10 Jahre wird von Experten als durchaus realistisch eingeschätzt. In der Folge könnte eine Reihe aktuell angewandter kryptographischer Verfahren gebrochen werden. Insbesondere im Anwendungsbereich KRITIS sind die Investitionszeiträume z.T. deutlich länger, so dass die möglichen Entwicklungen bereits heute in die Planung einbezogen werden sollten, um die notwendigen Sicherheitsanforderungen auch langfristig garantieren zu können. Der Vortrag greift die Fähigkeiten der QCT in Abhängigkeit vom Stand der Entwicklung auf und diskutiert kryptographische Verfahren, deren Schwachstellen sowie Alternativlösungen im Kontext KRITIS.

      button arrow
    • Das Spannungsfeld zwischen Betreibern kritischer Infrastruktur und Herstellern/Lieferanten in Deutschland … mit einem kleinen Blick über den Tellerrand „D“

      14.11.18 | 14:45 – 15:30 Uhr

      Art der Veranstaltung
      Track IT-Security
      Veranstaltungsort
      Händel-Saal
      Referent

      Sprecher, Branchenarbeitskreises Transport und Verkehr im UP KRITIS
      Herr Dipl.-Ing. Andreas Jünger

      Sprachen:
      Deutsch, Italienisch
      Kurzbeschreibung

      UP KRITIS und der TAK „Anforderungen an Lieferanten …“
      Europa und die IT-Security
      Das BSI-Gesetz und die BSI-KritisV – Anforderungen an Betreiber
      Was für Anforderungen an IT-Systeme gibt es (z.B. security by design)
      Wie können sich Betreiber, Hersteller und Lieferanten der Herausforderung nähern
      Wo bewegen wir uns hin - ein kleiner Ausblick

      button arrow
    • Desinformation - was das ist und wie ein Angriff gegen IHR Unternehmen aussehen könnte

      14.11.18 | 14:45 – 15:30 Uhr

      Art der Veranstaltung
      Track Corporate-Security
      Veranstaltungsort
      Telemann-Saal
      Referent

      Geschäftsführer, complexium GmbH
      Herr Prof. Dr. Martin Grothe

      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      Ein erfolgreiches Unternehmen mit großer Tradition plant einen nächsten Expansionsschritt. Der lokale Rivale im Zielmarkt sieht seine Marktstellung ernsthaft bedroht: In den Dimensionen Produkt, Preis und Innovation ist er absehbar unterlegen.
      In einem fiktiven Wargame wird durchgespielt, wie der Rivale in dieser Situation einen facettenreichen Desinformationsangriff aufsetzen könnte. Information Leaks und Data Breaches im Darknet, Sockenpuppen, Trolle und Social Bots wirken in einem „Red Team“-Ansatz zusammen. Auf diese Weise wird der digitale Entscheidungs- und Meinungsraum relevanter Zielgruppen im digitalen Raum beeinflusst, aber auch einzelne (Schutz-)Personen kommen ins Visier.
      Die zentralen Bestandteile und Mechanismen werden vorgestellt – und die Herausforderung der rechtzeitigen Detektion diskutiert. Durch praktisches Erleben dieser Schattenseite der Digitalisierung wird ein Impuls gesetzt, der dieses neue Handlungsfeld der Unternehmenssicherheit transparent macht. So muss die Unternehmenssicherheit solche digitalen Risiken und ihre Szenarien erkennen und eingrenzen können.

      button arrow
    • Kaffeepause + Networking

      14.11.18 | 15:30 – 15:45 Uhr

      Veranstaltungsort
      Ausstellung
      Sprachen:
      Deutsch
      button arrow
    • Das Darknet / Deepweb, Gefahren und Nutzen im Zusammenhang mit IoT

      14.11.18 | 15:45 – 16:30 Uhr

      Veranstaltungsort
      Ausstellung
      Referent

      Director Key-Account IT Security Lösungen, euromicron Deutschland GmbH
      Herr Michael Babylon

      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      Warum das Darknet und das Deepweb eine Aufgabe für Anwendungen haben und warum das Darknet Gefahr und Segen ist.

      button arrow
    • 15. November 2018

    • Get-together

      13.11.18 – 18.11.18 | 18:00 – 05:35 Uhr

      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      Wagen Sie ab 18:00 Uhr einen Blick in die fantastischen Weiten der artenreichen Tropenerlebniswelt Gondwanaland und
      genießen Sie im Restaurant Patakan die kulinarischen Geheimnisse Asiens mit exotischen Köstlichkeiten.
      Aufgrund begrenzter Kapazitäten bitten wir um Ihre verbindliche Anmeldung bis 5. November 2018.

      button arrow
    • 16. November 2018

    • Get-together

      13.11.18 – 18.11.18 | 18:00 – 05:35 Uhr

      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      Wagen Sie ab 18:00 Uhr einen Blick in die fantastischen Weiten der artenreichen Tropenerlebniswelt Gondwanaland und
      genießen Sie im Restaurant Patakan die kulinarischen Geheimnisse Asiens mit exotischen Köstlichkeiten.
      Aufgrund begrenzter Kapazitäten bitten wir um Ihre verbindliche Anmeldung bis 5. November 2018.

      button arrow
    • 17. November 2018

    • Get-together

      13.11.18 – 18.11.18 | 18:00 – 05:35 Uhr

      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      Wagen Sie ab 18:00 Uhr einen Blick in die fantastischen Weiten der artenreichen Tropenerlebniswelt Gondwanaland und
      genießen Sie im Restaurant Patakan die kulinarischen Geheimnisse Asiens mit exotischen Köstlichkeiten.
      Aufgrund begrenzter Kapazitäten bitten wir um Ihre verbindliche Anmeldung bis 5. November 2018.

      button arrow
    • 18. November 2018

    • Get-together

      13.11.18 – 18.11.18 | 18:00 – 05:35 Uhr

      Sprachen:
      Deutsch
      Kurzbeschreibung

      Wagen Sie ab 18:00 Uhr einen Blick in die fantastischen Weiten der artenreichen Tropenerlebniswelt Gondwanaland und
      genießen Sie im Restaurant Patakan die kulinarischen Geheimnisse Asiens mit exotischen Köstlichkeiten.
      Aufgrund begrenzter Kapazitäten bitten wir um Ihre verbindliche Anmeldung bis 5. November 2018.

      button arrow

    Ticketshop

    Ticketshop

    Hier können Sie Ihre Tickets bequem und günstig online bestellen.

    zum Ticketshopbutton image

    Programmübersicht 2018


    domimage

    Download Konferenzprogrammbutton image

    Newsletter

    Jetzt anmeldenbutton image

    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2018. Alle Rechte vorbehalten