Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header
    domimage


    Sektor: Medien und Kultur


    Medien und Kultur

    Der Ausfall von kulturellen und medienspezifischen Organisationen, Institutionen und Einrichtungen hätte für die Gesellschaft ebenso schwerwiegende Konsequenzen und würde zu erheblichen Beeinträchtigungen im Alltag führen, obgleich dieser Sektor nicht zu den bereits beschriebenen Kritischen Infrastrukturen zählt.

    Die Funktion der Medien beschränkt sich nicht nur auf die Information, Bildung sowie Kontrolle des Staates – auch in Krisenfällen wird diesen eine wichtige Aufgabe im Rahmen des Bevölkerungsschutzes zugeschrieben: die Warnung und Information der Bevölkerung, vor allem durch das Internet sowie Rundfunk- und Fernsehanstalten.

    Unter besonderen Schutz fallen auch Kulturgut und symbolträchtige Bauwerke, deren Erhalt neben dem materiellen Gewinn vorwiegend eine psychologische Bedeutung für die Gesellschaft darstellt. Zu den zwei Hauptanforderungen des Haager Abkommens von 1954 gehören das Sichern und Respektieren der Kulturgüter. Dieser Kulturgüterschutz (KGS) erhält durch die Inkraftsetzung des Zweiten Protokolls (1999) im Jahr 2004 wieder eine größere Aufmerksamkeit und Bedeutung weltweit.

    Dabei umfasst der Sektor Medien und Kultur neben der gedruckten und elektronischen Presse sowie dem Rundfunk (Fernsehen und Radio) auch das Kulturgut und wichtige symbolträchtige Bauwerke.


    Die Inhalte beziehen sich auf Ausführungen des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik, Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.

    Impressum| Datenschutz und Haftung| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2017. Alle Rechte vorbehalten