Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

    News

    • Round Table: Was ändert sich durch BSI-G 2.0?

      (26.09.2019) Am ersten Tag der protekt 2019 findet eine Round-Table-Diskussion zu einem Thema statt, das Betreiber kritischer Infrastrukturen besonders beschäftigt: das bevorstehende IT-Sicherheitsgesetz 2.0. Es diskutieren Vertreter des Bundes, der Forschung sowie von betroffenen Unternehmen.

      button arrow
    • Cloud-Nutzung bei KRITIS Betreibern

      (26.09.2019) Das Spannungsfeld zwischen dem Betreiben einer kritischen Infrastruktur und der Nutzung von Cloud-Diensten ist groß und sorgt in entsprechenden Unternehmen für Unsicherheiten. In zwei Vorträgen wollen Boban Kršić von DENIC und Sicherheitsexperte Manuel Atug auf die wichtigsten Aspekte eingehen und aufzeigen, wie sich die auf der Hand liegenden Sicherheitsfragen lösen lassen.

      button arrow
    • Rechtliche Unsicherheiten bei der Abwehr von Drohnen beseitigen

      (26.09.2019) Bei der Detektion und Abwehr von Drohnen stellen sich eine Vielzahl von Rechtsfragen, insbesondere aus den Bereichen Luftverkehrsrecht, (Luft)-Sicherheitsrecht, Polizeirecht, Datenschutzrecht, Telekommunikationsrecht und Strafrecht. Antworten liefert der Vortrag von Eva Skobel von der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Über Praxiserfahrungen zur Drohnenabwehr berichtet der Sachverständige Markus Piendl.

      button arrow
    • Get Together: Networking im Zoo Leipzig am ersten Konferenztag

      (26.09.2019) Nutzen Sie den ersten Konferenztag mit all seinen frischen Eindrücken, um die anderen Teilnehmer der protekt kennenzulernen. Bei der großen Zahl an Teilnehmern, Referenten und Ausstellern finden Sie garantiert interessante Gesprächspartner aus Ihrer Branche und zu Ihren Themen.

      button arrow
    • Neues sächsisches IT-Sicherheitsgesetz im Fokus

      (20.08.2019) Die IT-Sicherheit des Bundes, der Länder, von Städten und Kommunen aber auch von Unternehmen steht immer mehr im Mittelpunkt der öffentlichen Betrachtung. Die notwendige Digitalisierung der Verwaltung hat zur Folge, dass immer mehr elektronische Einfallstore für Cyberkriminelle entstehen. Immer wichtiger werden dabei auch die Sensibilisierung von Mitarbeitern sowie die Zusammenarbeit unterschiedlichster Stellen. Das Gesetz zur Neuordnung der Informationssicherheit im Freistaat Sachsen wird auf der protekt 2019 in einem speziellen Workshop am 12.11.2019 thematisiert.

      button arrow
    • Von Machine Learning zu künstlicher Intelligenz

      (20.08.2019) Um mit der schnellen Weiterentwicklung von Cyber-Bedrohungen Schritt halten zu können, müssen Betreiber kritischer Infrastrukturen neue Wege gehen. Mit maschinellem Lernen lässt sich wertvolle Zeit gewinnen, die Sicherheitsteams in die Verbesserung der Sicherheitspraktiken ihres Unternehmens investieren können. In seinem Vortrag am 12.11.2019 erläutert Thomas Maxeiner, Director Enterprise Technology Specialists der McAfee Germany GmbH die Vorteile der Methode.

      button arrow
    • Best Practice: Der Weg zum modernen Zutritts-, Schließ- und Berechtigungsmanagement

      (20.08.2019) Ein modernes Zutritts-, Schließ- und Berechtigungsmanagement in einem Unternehmen einzurichten bzw. zu erneuern ist eine Mammutaufgabe, bei der viele Fallstricke berücksichtigt werden müssen. In einem Best-Practice-Vortrag am 13.11.2019 beschreibt Sicherheitsberater Volker Kraiss am Beispiel eines Energieversorgers die gesamte Projektumsetzung und erläutert, wie die vielfältigen Zielsetzungen systematisch und ganzheitlich realisiert werden konnten.

      button arrow
    • Kundenspezifische Brandschutzlösungen für kritische Infrastrukturen

      (20.08.2019) Beim Ausfall einer kritischen Infrastruktur können die Folgen dramatisch sein. Nicht nur Cyberangriffe oder Energieausfälle können dies verursachen, sondern auch Brände. Die WAGNER Group, Silber-Partner der protekt 2019, ist auf den Brandschutz für kritische Prozesse spezialisiert. Im Rahmen der Konferenz stellt Vertriebsingenieur Albrecht Hofmann am 12.11.2019 die Brandschutzanlagen des Unternehmens vor.

      button arrow
    • Informieren & diskutieren: Workshops auf der protekt 2019

      (24.06.2019) In diesem Jahr erstmals Teil des Konferenzprogramms sind Workshops, bei denen die wichtigen Fachthemen anschaulich zur Sprache kommen, vertieft und diskutiert werden. Dabei stehen unter anderem das neue sächsische IT-Sicherheitsgesetz und KRITIS-Szenarien im Fokus.

      button arrow
    • Krisenszenario Stromausfall: Strategien für Vorbereitung und Bewältigung

      (24.06.2019) Am 16. Juni kam es in Südamerika zu einem massiven Stromausfall, der ganz Argentinien und Uruguay sowie Teile Brasiliens, Chiles und Paraguays für mehrere Stunden lahmlegte. Solche Stromausfälle, insbesondere wenn sie länger anhalten, gelten als größte Gefahren für die Gesellschaft, da Elektrizität für alle KRITIS-Sektoren unentbehrlich ist. Deshalb widmet sich auf der protekt 2019 ein Vortrag explizit den Möglichkeiten zum Umgang mit einem langanhaltenden und flächendeckenden Stromausfall.

      button arrow
    • Praxisbeispiel Krisenmanagement: Krisen erfolgreich bewältigen

      (24.06.2019) Krisen entwickeln sich selten zu dem Zeitpunkt, an dem man sie erwartet. Vorbereitung und Übung sind deshalb wesentliche Elemente, um Krisen erfolgreich zu bewältigen. Zur protekt 2019 wird deshalb das Thema Krisenmanagement in verschiedenen Vorträgen eine wichtige Rolle spielen – unter anderem in einem anschaulichen Praxisbeispiel, das Antworten auf wichtige Fragen liefert.

      button arrow
    • Neues sächsisches IT-Sicherheitsgesetz im Fokus

      (03.06.2019) Die IT-Sicherheit des Bundes, der Länder, von Städten und Kommunen aber auch von Unternehmen steht immer mehr im Mittelpunkt der öffentlichen Betrachtung. Die notwendige Digitalisierung der Verwaltung hat zur Folge, dass immer mehr elektronische Einfallstore für Cyberkriminelle entstehen. Immer wichtiger werden auch die Sensibilisierung von Mitarbeitern sowie die Zusammenarbeit unterschiedlichster Stellen. Der Freistaat Sachsen plant deshalb ein neues Informationssicherheitsgesetz.

      button arrow
    • Vortrag: Krisenmanagement – aus Fehlern lernen

      (08.05.2019) Maßnahmen zur Krisenprävention können das Risiko verringern, dass der Ernstfall eintritt, aber nicht vollständig eliminieren. Umso wichtiger ist es für Betreiber kritischer Infrastrukturen, auch mit Blick auf das Management eingetretener Krisen sattelfest aufgestellt zu sein. Der Pilot und Managementberater Eckhard Jann stellt Methoden vor und erläutert erfolgreiches Krisenmanagement anhand von konkreten Beispielen.

      button arrow
    • Vortrag: Entwicklung und Einsatz von IT-Produkten in KRITIS-Umgebungen

      (08.05.2019) Nicht erst seit dem Cybersecurity Act der EU ist klar: für KRITIS-Betreiber sind die Anforderungen an Datenschutz und Datensicherheit hoch. Software, die ein Sicherheits-Gütesiegel trägt, wäre für sie also von besonderem Interesse. Denn dadurch könnte sichergestellt werden, dass ein System keine bekannten Schwachstellen aufweist. In diesem Bereich forscht Prof. Sabine Radomski von der Hochschule für Telekommunikation Leipzig (HfTL). Zur protekt 2019 wird sie das Projekt „Gütesiegel Software-Qualität“ ausführlich vorstellen.

      button arrow
    • Cybersecurity Act: EU-Zertifizierungen für IT-Produkte

      (08.05.2019) Im März stimmte das Europäische Parlament für den Cybersecurity Act, der EU-weit Produkthersteller auffordert, Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz vor IT-Angriffen zu ergreifen. Der Rechtsakt richtet außerdem ein EU-weites Zertifizierungssystem für Cybersicherheit ein, das feste Standards implementieren soll. Der Zertifizierung von Produkten für den Einsatz in kritischen Infrastrukturen wird dabei besondere Bedeutung beigemessen.

      button arrow
    • Lebenswichtige Infrastrukturen wirkungsvoll sichern

      (13.11.2018) Kritische Infrastrukturen erbringen für die Gesellschaft unverzichtbare Dienstleistungen - Konferenz und Fachausstellung protekt richtet Fokus auf deren Schutz. Angriffe auf und Manipulationen von kritischen Infrastrukturen (KRITIS) sind heutzutage keine Ausnahme mehr, sondern bedauerlicherweise eine Selbstverständlichkeit.

      button arrow
    • Kurz fassen! - Drei Minuten in der Pitching Corner

      (07.11.2018) Die Pitching Corner eröffnet Ihnen eine ganz neue Form des Networking. Aussteller der protekt 2018 präsentieren kurz und knapp sowie ohne technische Hilfsmittel ihre Ideen, Konzeptskizzen, Referenzmodelle. Zur Vorstellung sind lediglich gedruckte Fotos, Schilder und Produkte erlaubt - und nur drei Minuten Zeit. Erleben Sie die Pitch-Veranstaltung an beiden Konferenztagen, jeweils zur Mittagszeit. Erfahren Sie sehr kompakt und kurzweilig welchen Mehrwert die vorgestellten Projekte zum Schutz kritischer Infrastrukturen bieten – ob IT- oder physische Sicherheit. Weitere Fragen beantworten die Firmenvertreter anschließend am Messestand. Lassen Sie sich beim Live-Pitch überzeugen und lernen Sie spannende Gesprächspartner kennen! Wir stellen Ihnen die Teilnehmer schon einmal vor. Ganz im Sinn der Pitching Corner fassen wir uns kurz.

      button arrow
    • Wie IT-Sicherheit die Digitalisierung kritischer Infrastrukturen ermöglicht

      (18.10.2018) Ohne Digitalisierung, Automation und Vernetzung läuft heutzutage nichts mehr. Besonders Betreiber Kritischer Infrastrukturen profitieren von den Möglichkeiten, die diese Entwicklung mit sich bringt.

      button arrow
    • Robustheit und Resilienz: Vorbereitung auf den Ausfall lebenswichtiger Infrastrukturen

      (18.10.2018) Ein europaweiter Strom- und Infrastrukturausfall könnte das Leben wie wir es kennen, rasch an die Grenze der Belastbarkeit bringen.

      button arrow
    • Das Spannungsfeld zwischen Betreibern und Herstellern/Lieferanten

      (18.10.2018) Andreas Jünger, Sprecher des Branchenarbeitskreises Transport und Verkehr im UP KRITIS, nimmt das BSI-Gesetz und die BSI-KritisV genauer unter die Lupe.

      button arrow
    Impressum| Datenschutz| Leipziger Messe GmbH, Messe-Allee 1, 04356 Leipzig © Leipziger Messe 2019. Alle Rechte vorbehalten